Einschulung

fin-schultuete-dpa_620x349

Termine

Elternabend "Infos zur Einschulung" 29.10.201919.30 Uhr
Tag der offenen Tür31.10.20198.00 - 9.30 Uhr
Schulanmeldung04.11.2019 - 15.11.2019
Termine "Schulspiel" November - Dezember 2019
Elternabend "Einschulung" 26.05.202019.30 Uhr
Kennenlernnachmittag28.05.202014.00 - 15.00 Uhr
Einschulung13.08.20209.00 Uhr

Unterlagen
Zur Vereinfachung des Anmeldeverfahrens bringen Sie bitte die hier aufgeführten Unterlagen zur Anmeldung an der Schule mit. Sollten Sie Unsicherheiten beim Ausfüllen haben, helfen wir Ihnen gerne beim Anmeldetermin weiter. Wir benötigen:

  • das Anschreiben der Stadt Dülmen
  • das ausgefüllte schulische Stammblatt
  • das Familienbuch oder die Geburtsurkunde ihres Kindes
  • ein Foto ihres Kindes (Passbild, o.ä.)
  • die gelbe Anmeldekarte
  • die Einverständniserklärung des bei der Anmeldung nicht
    anwesenden gemeinsam sorgeberechtigten Elternteils
  • die Bildungsdokumentation der Kindertagesstätte
  • alle Unterlagen über bereits erfolgte Therapien und Untersuchungen (Logopädie, Ergotherapie, …)

P1030427

Vorzeitige Einschulung
Wenn Sie über eine vorzeitige Einschulung nachdenken, nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf. In einem persönlichen Gespräch mit dem Schulleiter Herrn Lodweg haben Sie die Möglichkeit, sich beraten zu lassen und weitere Informationen zu erhalten. Hier finden Sie das Anmeldeformular der Stadt Dülmen sowie einen formlosen Antrag zur vorzeitigen Einschulung.

Zurückstellung
Die Zurückstellung vom Schulbesuch ist die Ausnahme. Die Entscheidung trifft der Schulleiter Herr Lodweg auf Grundlage des schulärztlichen Gutachtens. Sollten Sie Bedenken wegen der Einschulung Ihres Kindes haben, nehmen Sie bitte frühzeitig Kontakt mit uns auf, um ein persönliches Gespräch zu vereinbaren.

Schuleingangsphase
Um jedem Kind ein erfolgreiches Lernen zu ermöglichen, gibt es die flexible Schuleingangsphase. Die ersten beiden Grundschuljahre werden hierbei als Einheit betrachtet. Je nach Entwicklungsstand bleiben die Kinder ein, zwei oder drei Jahre in dieser Einheit, bevor sie in die 3. Klasse versetzt werden. Erst ab diesem Zeitpunkt gibt es an unserer Schule die ersten Schulnoten.

schultute-432044_1280

Grundschulen in Dülmen
Sicherlich ist Ihnen bekannt, dass die ehemals verbindlichen Schulbezirke nicht mehr bestehen. Sie als Eltern haben im Rahmen der Kapazitäten einer Schule grundsätzlich die freie Schulwahl und Anspruch auf Aufnahme Ihres Kindes in die nächstgelegene Grundschule. Für viele Kinder aus unserem Einzugsgebiet kommen folgende Grundschulen in Frage:

  • Anna-Katharina-Emmerick Grundschulverbund
    als nächstgelegene katholische Bekenntnisschule
  • Paul-Gerhardt-Grundschule
    als evangelische Bekenntnisschule für das gesamte Stadtgebiet
  • Grundschule Dernekamp
    als Gemeinschaftsschule für das gesamte Stadtgebiet

Ein Kind wird an einer Bekenntnisschulen aufgenommen, wenn es dem entsprechenden Bekenntnis angehört oder die Eltern ausdrücklich wünschen, dass es nach den Grundsätzen dieses Bekenntnisses unterrichtet und erzogen wird.

Anmeldung und Zusage
Bitte beachten Sie, dass es sich bei der Schulanmeldung zunächst nur um eine formelle Anmeldung, nicht um eine Aufnahme handelt. Da die Klassenanzahl und -größe rechtlich geregelt und damit begrenzt ist, kann es in seltenen Fällen dazu kommen, dass Ihr vorrangiger Schulwunsch nicht erfüllt wird. Die Angabe eines Zweit- bzw. Drittwunsch ist daher zwingend erforderlich.

Die Zusage über den Schulplatz erhalten Sie, wenn die Koordinationsgespräche der Grundschulen mit der Stadt Dülmen abgeschlossen sind.

header-team

Schülerbeförderung
Informationen zu Busfahrplänen und Fahrkarten für Ihre Kinder erhalten Sie bei Frau Dammann im Sekretariat.

Besonderer Unterstützungsbedarf
Sollte Ihr Kind einen besonderen Unterstützungsbedarf haben, informieren wir Sie gerne in einem persönlichen Gespräch über besondere Möglichkeiten der Förderung im Gemeinsamen Lernen an unserer Schule oder über der Beschulung an einer Förderschule.

Schuluntersuchung
Alle angemeldeten Kinder werden vor der Aufnahme vom Schulamtsarzt untersucht. Dieser stellt fest, ob sie körperlich, geistig und seelisch genügend entwickelt sind, um am Unterricht erfolgreich teilzunehmen. Die Untersuchungen werden unter ärztlichen und pädagogischen Gesichtspunkte durchgeführt. Hierzu werden sie persönlich eingeladen. Aufgrund der Vielzahl der zu untersuchenden Kinder kann es  ggf. zu Terminen im April oder Mai kommen.