Unsere Partnerschule

fehrbellin_schule

Die Johann Heinrich Bolte Grundschule in Fehrbellin ist seit 1991 unsere Partnerschule. Die Schule wurde 1991 nach der Wiedervereinigung neu gegründet und erhielt 2006 ihren jetzigen Namen. Johann Heinrich Bolte (1750-1817) war ein bekannter Pfarrer, Schriftsteller und Schulreformer aus Fehrbellin.

fehrbellin_schule2Die Kinder aus Fehrbellin und dem weiten Umland besuchen die Schule bis zur sechsten Klasse. Anschließend gehen sie auf die weiterführende Schule bzw. die Oberschule (Klasse 7-10). Zurzeit werden an der zweizügigen Grundschule ca. 300 von ca. 14 Lehrerinnen unterrichtet. Geleitet wird die Schule von Christiane Bienek und Edelgard Rennefahrt.

Genau wie bei uns in Dülmen gibt es direkt neben der Schule eine Kindertagesstätte und eine große Turnhalle. Die Schule bietet außerdem ein Ganztagsangebot. Die Kinder werden nach der Schule betreut, können Mittag essen und Hausaufgaben machen oder an verschiedenen Freizeitangeboten teilnehmen.

Mehr Informationen:
www.grundschule-fehrbellin.de


25 Jahre Schüleraustausch

DSC_0023

Zwischen unseren Schulen in Fehrbellin und Dülmen findet seit 1991 einmal im Jahr ein Schüleraustausch statt. Im Wechsel besuchen sich die Kinder ab der dritten Klasse gegenseitig. Vormittags nehmen die Kinder und Lehrerinnen am Unterricht teil und für den Nachmittag steht meistens ein Ausflug auf dem Programm.

Organisiert wird der Austausch von Frau Austrup aus Dülmen und von Frau Striekert aus Fehrbellin. Für das 25 jährige Jubiläum 2015 wurden unter anderem eine Fahrt nach Münster, eine Hafenrundfahrt in Duisburg und eine Radtour zu den Dülmener Wildpferden durchgeführt.

fehrbellin_austausch

Durch den Schüleraustausch haben sich bereits viele Freundschaften entwickelt. Unter anderem, weil Schüler, die bereits weiterführende Schulen besuchen, am Austausch weiter teilnehmen können und so den Kontakt zu ihren Austauschpartnern in Fehrbellin halten.

Sollten Sie bzw. ihr Kind Interesse an der Teilnahme haben, nehmen Sie einfach Kontakt zu uns auf. Wir freuen uns immer über neue Austauschschüler und Familien, die bereit sind Kinder aus Fehrbellin aufzunehmen.

Mehr Bilder findet ihr in der Fotogalerie.


Die Stadt Fehrbellin

Zwischen vielen Städten aus Ost- und Westdeutschland entstanden nach der Wiedervereinigung Partnerschaften. Die Vertreter der Städte Dülmen und Fehrbellin besiegelten ihre Städtefreundschaft am 1. September 1990 im Dülmener Rathaus.

Wappen_FehrbellinBereits kurz darauf entwickelte sich ein reger Austausch zwischen Dülmen und Fehrbellin. Auch die Schulen bemühten sich sehr um die Intensivierung und Pflege der freundschaftlichen Kontakte. Im Sommer 1991 kamen die ersten Schülerinnen und Schüler aus Fehrbellin als Gäste nach Dülmen. Sie nahmen am Unterricht der dritten und vierten Klassen unserer Anna-Katharina-Emmerick Schule teil.

Im Rahmen des Dülmener Bürgertreffs wurde 2001 der Fehrbellin_karte„Fehrbelliner Platz“ in einem feierlichen Akt übergeben. Die Bürgermeister beider Städte pflanzten eine von den Fehrbelliner Gästen geschenkte Linde, um die Verbundenheit der beiden Städte Dülmen und Fehrbellin auch für die nächste Generation symbolisch zu dokumentieren. Außerdem gibt es in Fehrbellin seit einigen Jahren eine „Dülmener Straße“.

© Stadt Dülmen


Die Gemeinde Fehrbellin

Fehrbellin_Schlacht2

Die Gemeinde Fehrbellin umfasst einschließlich der Stadt Fehrbellin 18 Ortsteile, hat
insgesamt rund 8.900 Einwohner und gehört mit einer Fläche von ca. 268 km² zu den flächengrößten Gemeinden in Deutschland. In der Stadt Fehrbellin leben derzeit ca. 2.650 Einwohner. Im Vergleich zu Dülmen: ca. 185 km² und ca. 46.000 Einwohner (davon ca. 28.000 in Dülmen-Mitte).

Im Jahr 1675 fand in Fehrbellin ein Ereignis von historischer Bedeutung statt: In der Nähe des Städtchens besiegte der Große Kurfürst Friedrich Wilhelm (1640-1688) mit 5.600 Reitern ein 11.000 Mann starkes schwedisches Heer. Das schwedische Heer war damals in Europa gefürchtet, so dass der Ruhm vom Sieg der Brandenburger durch den ganzen Kontinent eilte. Von der siegreichen Schlacht des Kurfürsten Friedrich Wilhelm gegen die Schweden am 18. Juni 1675 zeugen verschiedene Denkmäler. 

© Stadt Dülmen


Mehr über Fehrbellin