OGS-ABC

abc

Zur besseren Orientierung stellen wir Ihnen hier unser kleines OGS-ABC vor. Dieses richtet sich vornehmlich an die Kinder die in der OGS betreut werden. Für die Betreuung in der ÜMI gelten teilweise andere Bedingungen. Selbstverständlich sind wir für individuelle Fragen Ihrerseits jederzeit da.


| A, wie

Abholzeiten
Die Kinder können um 15.00 Uhr oder um 16.00 Uhr aus der OGS abgeholt werden, bzw. alleine nach Hause gehen. Diese Zeiten sind verbindlich, um den Tagesablauf zu strukturieren und den Kindern eine kontinuierliche Teilnahme an den Angeboten zu bieten. Da die Offene Ganztagsschule durch die Stadt Dülmen sowie durch Landesmittel finanziert wird, ergeben sich diese Zeiten ebenfalls aus den Vertragsbindung.

Adressen
Die Adressen der Kinder werden an alle OGS- und ÜMI-Kinder auf einer Telefonliste herausgegeben, um sich untereinander zu verabreden.

Aufsicht
Diese ist immer ausreichend gewährleistet. Wenn Kinder draußen spielen, sind immer Aufsichtspersonen vor Ort. Unsere Aufsichtspflicht beginnt, sobald das Kind die OGS/ÜMI betritt und endet mit Anwesenheit der Eltern.


| B, wie

Betreuungszeiten
Von 11.40 Uhr (bzw. Schulschluss) bis mind. 15.00 Uhr und max. 16.00 Uhr findet die Betreuung an Schultagen statt.

Brückentage/Pfingsten
An Brückentagen ist die OGS für Kinder berufstätiger Eltern bereits ab 8.00 Uhr geöffnet. Da wir in der Regel hier nur eine Kleingruppe sind, nutzen wir diese Tage für tolle Ausflüge (Join Us, Frankenhof, Kinobesuche Spielplatztag, etc.). -> siehe Ferien

BuT (Bildungs- und Teilhabepaket)
Bei Fragen zum Bildungs- und Teilhabepaket steht Ihnen Frau Sicking gerne zur Verfügung. Wir informieren Sie über Möglichkeiten Mittagessen- und Bildungsgutscheine zu erhalten und helfen Ihnen bei der Beantragung.


| C, wie

Computer
Da diese den Kindern in den Klassenräumen und im Computerraum zur Verfügung stehen, verzichten wir in der OGS/ÜMI aus pädagogischen Gründen weitestgehend darauf. Nur freitags dürfen die Kinder den Computer in der roten Gruppe nutzen. Pro Kind sind 10 Minuten angedacht.


| D, wie

Draußen spielen
Abhängig vom Wetter besteht  für die Kinder die Möglichkeit auf dem Außengelände der Schule zu spielen. Da die Betreuungszeiten auch einen großen Teil der Freizeit der Kinder einnehmen, legen wir großen Wert auf die Freizeitgestaltung der Kinder. Hierzu gehört eben auch das Freispiel auf dem Schulhof mit anderen Kindern. Die OGS/ÜMI verfügt über vielfältige Außenspielzeuge.


| E, wie

Elternabende
Diese finden zu Beginn des Schuljahres statt. Im zweiten Halbjahr (Februar/ März) veranstalten wir einen weiteren Elternabend, um über neue Angebote  und aktuelle Themen zu informieren.

Elterncafe
Drei bis viermal im Jahr laden wir alle Eltern zu einem Elternnachmittag ein, an dem in den Gruppen ein Programm veranstaltet wird, und Eltern sich untereinander kennen lernen können. Eine Einladung erhalten Sie rechtzeitig.

Elternrat
In allen drei OGS-Gruppen sowie der ÜMI-Gruppe haben wir einen Elternrat, der einmal im Jahr gewählt wird. In jeder Gruppe gibt es einen Haupt-und einen Stellvertreter. Aktuell ist der Rat wie folgt aufgestellt.

Grüne Gruppe: Frau Marsmann, Frau Elsbecker
Rote Gruppe: Frau Tinney, Frau Bauer
Gelbe Gruppe: Frau Franke, Frau Schreiber
ÜMI:  Frau Peters, Frau Eliseeva

Der Elternrat trifft sich 2 Mal im Schuljahr zum Austausch mit den Emmerland-Mitarbeitern.


| F, wie

Ferienbetreuung
Auch in den Ferien können Sie sich auf unsere Betreuung verlassen. In Absprache mit den anderen Schulen bieten wir Ihnen eine Ferienbetreuung an. Dieses findet wechselseitig an unserer und an anderen Schulen statt. In den Ferien besteht aber auch die Möglichkeit der Betreuung durch das Angebot der „Jungen Spinnerei“ der Stadt Dülmen. Die Herbst- und Osterferien werden komplett abgedeckt. In den Sommerferien wird die Betreuung vier Wochen angeboten. Hierzu werden Sie automatisch über den Postweg informiert. Die Betreuungszeit ist von 8.00 Uhr bis 16.00 Uhr gewährleistet.

Ferientage
Auch in den Ferien können Sie sich auf unsere Betreuung verlassen. In Absprache mit den anderen Schulen bieten wir Ihnen eine Ferienbetreuung an. Dieses findet wechselseitig an unserer und an anderen Schulen statt.

Freispiel
Das Freispiel ist für uns ein wichtiger Aspekt in der pädagogischen Arbeit. Nach den Hausaufgaben brauchen die Kinder eine Atmosphäre aus Zeit, Muße, Gelassenheit und Ruhe. „Einfach mal nichts tun“ hat für die Kinder einen hohen Stellenwert. Selbstbestimmtes Spiel ist unverzichtbar für die ganzheitliche Entwicklung des Kindes. Dies hat bei uns einen ebenso hohen Stellenwert wie angeleitete Angebote.

Freitage
Freitags findet in der OGS keine Hausaufgabenbetreuung statt. Diesen Tag nutzen wir, um mit den Kindern Geburtstage nachzufeiern, gruppeninterne Dinge zu besprechen, Spielaktionen, kleine Ausflüge und Projekte durchzuführen. Unser Hauptaugenmerk liegt dabei auf der Bindung der Kinder an ihre jeweilige Gruppe


| G, wie

Gruppen
Die OGS der Anna-Katharina-Emmerick Schule verfügt zurzeit über drei OGS-Gruppen und eine ÜMI-Gruppe, in denen insgesamt ca. 100 Kinder betreut werden. In Projekten, beim Mittagessen und auf dem Außengelände kommen die Kinder täglich gruppenübergreifend zusammen. Für das soziale Lernen, die Hausaufgabenbetreuung und den Kontakt zu den pädagogischen Fachkräften ist die Bindung des Kindes an eine bestimmte Gruppe sinnvoll und wichtig.

Die Gruppen sind altersgemischt. Wir bemühen uns dabei möglichst Kinder aus einer Klasse auch in einer Gruppe unterzubringen. Dies hängt aber auch von der Anzahl der freiwerdenden Plätze, als auch von der Geschlechtermischung und Geschwisterunterbringung ab.

Geburtstage
Diese werden freitags in der Gruppe nachgefeiert. Im Stuhlkreis wird ein Geburtstagslied gesungen, das Kind bekommt ein kleines Geschenk von der OGS und darf sich ein Spiel o.Ä. mit allen wünschen. Wer möchte, darf nach Absprache für alle Kinder der Gruppe etwas mitbringen (Kuchen, Süßigkeiten …). Haben Kinder in den Ferien Geburtstag, wird dieser selbstverständlich auch nachgefeiert (gilt nicht für Erstklässler, nach den Sommerferien).


| H, wie

Hausaufgabenbetreuung
Die Hausaufgabenbetreuung erfolgt in Kleingruppen von ca. 10-15 Kindern. Dabei stehen die Erzieherinnen und einige Lehrerinnen den Kindern als Ansprechpartner zur Verfügung und leiten sie zum selbstständigen Arbeiten an. Wichtig ist dabei, dass die Kinder den Erfolg bei Ihren Hausaufgaben sehen und eine positive Einstellung und Eigenverantwortung entwickeln.

Hausaufgabenheft
Jedes Kind führt ein Hausaufgabenheft, welches auch als Mitteilungsheft für Eltern, Lehrerinnen und die OGS genutzt wird.

Hospitation
Die pädagogischen Fachkräfte der OGS hospitieren in regelmäßigen Abständen im Unterricht, um sich mit den Lehrerinnen über die Kinder und die Lerninhalte auszutauschen, bzw. zu informieren.


| I, wie


| J, wie

Jahrgangsmischung
In allen OGS-Gruppen sind nach Möglichkeit Kinder von der ersten bis zur vierten Jahrgangsstufe.

Jahresplanung
Diese erhalten alle Kinder zu jedem neuen Schulhalbjahr. Wichtige Termine werden kurz vorher aber auch noch einmal schriftlich mitgeteilt.


| K, wie

Kooperation
Die Erzieherinnen der OGS/ÜMI arbeiten eng mit den Eltern, sowie den LehrerInnen zusammen, um eine der Lebenswelt der Kinder entsprechende ganzheitliche Betreuung zu gewährleisten.

Das heißt: Gemeinsame Elterngespräche, Hospitationen der Mitarbeiterinnen der OGS in den Klassen und Lehrerstunden in der OGS-Betreuungszeit.

Damit in besonderen Situationen den Kindern umfassend geholfen werden kann, kooperieren wir auch mit dem Caritasverband, Jugendamt, und verschiedenen therapeutischen Einrichtungen.

Krankmeldung
Sollte Ihr Kind krank sein, melden Sie es bitte auch in der OGS/ÜMI (evtl. AB) oder im Schulsekretariat ab, mit dem Hinweis, dass es die OGS/ÜMI besucht, damit die Krankmeldung an uns weitergeleitet wird.


| L, wie

Lesen
Lesen üben müssen die Kinder zu Hause mit ihren Eltern, da dies im Rahmen der Hausaufgabenbetreuung nicht möglich ist.

Läuse
Treten in einer Klasse Kopfläuse auf, werden die Eltern schriftlich mit einem Informationsblatt unterrichtet.


| M, wie

Mittagessen
Wir essen zusammen mit den Kindern in kleinen Gruppen und achten besonders auf eine ausgewogene Ernährung. Die Kinder können an der Auswahl des Mittagessens teilnehmen.


| N, wie

Notfallnummern
Bitte geben Sie bei der Anmeldung auf dem Datenblatt, bzw. auf dem Vertrag mehrere Notfallnummern an, damit wir z.B. bei Krankheit Ihres Kindes jemanden erreichen können. Aktualisieren Sie diese gegebenenfalls.


| O, wie


| P, wie

Projekte
Um einen Ausgleich zum überwiegend kognitiven, unterrichtlichen Lernen in der Schule zu schaffen, werden Projekte aus unterschiedlichen Lernbereichen wie kreatives, musisches oder sozial/emotionales Lernen angeboten. Das Lernen im Bereich Bewegung schafft zusätzlich einen Ausgleich und nimmt einen wichtigen Stellenwert ein. Die Projekte orientieren sich an der Lebenswelt der Kinder, bieten neue Lernerfahrungen oder greifen aktuelle Themen auf (Sport, Umwelt, Entspannung, Wilde Kerle). Um ein möglichst vielfältiges Angebot zu schaffen, werden diese von zusätzlichen qualifizierten Fachleuten (Honorarkräfte und Vereine) meistens gruppenübergreifend durchgeführt.


| Q, wie

Qualitätssicherung


| R, wie

Räume
Den Kindern der OGS stehen vier Gruppenräume und ein separater Raum für das Mittagessen zur Verfügung. Außerdem werden am Nachmittag die Klassenräume für die Hausaufgaben sowie die Turnhalle oder der Werkraum mitgenutzt. Auf dem Außengelände können die Kinder auf den Spielgeräten, dem Fußballplatz, der asphaltierten Freifläche und Grünfläche spielen.


| S, wie

Spielzeugtag
An Freitagen dürfen die Kinder Spielzeug von zu Hause mitbringen. Nicht mitgebracht werden dürfen Sammelkarten, elektronisches Spielzeug (Gameboy, Handy .. ) und Lego, da wir keine Verantwortung dafür übernehmen können.

Sprechtage
An den Elternsprechtagen in der Schule nehmen wir als OGS im Bedarfsfall teil. Ein Austausch mit den Lehrerinnen findet vor den Sprechtagen statt.

Gerne stehen wir für Gespräche zur Verfügung. Bitte melden Sie sich telefonisch unter 02594/4890.


| T, wie

Telefonliste
In den ersten Schulwochen verteilen wir eine komplette Telefonliste aller OGS-Kinder, damit sich die Kinder untereinander verabreden können.

Tag der offenen Tür
Einmal im Schuljahr findet ein Tag der offenen Tür für alle Interessierten und Schulanfänger statt. Der Termin wird in jeder Klasse und in der Presse bekannt gegeben.


| U, wie

Unfälle
Bei Unfällen werden Sie umgehend von uns informiert. Alle Mitarbeiterinnen haben Erste Hilfe Kenntnisse.


| V, wie


| W, wie


| X, wie


| Y, wie


| Z, wie

Zahlenland
Ziel der Entdeckungen im Zahlenland mit seinen Projektteilen 1, 2 und 3 ist es, Kindern grundlegende Erfahrungen mit Zahlen zu ermöglichen, die ihnen helfen, Wissen über die Welt aufzubauen und dieses Wissen mit ihrem Leben zu verbinden. Insbesondere das Zahlenland 3 schlägt eine methodische Brücke zwischen dem natürlichen Lernen und dem traditionellen, am Schulbuch ausgerichteten Mathematikunterricht. Mehr zu diesem Projekt wird auf unserer Seite Zahlenland erläutert.

Zuständigkeiten
An- und Abmeldungen für die OGS erfolgen über die Schulleitung. Die Gruppenaufteilung obliegt der OGS.